Grundlegende Ziele unserer täglichen Arbeit

Jede*r schwerkranke Patient*in hat unabhängig von der Diagnose und auch parallel zur diagnoseorientierten Therapie ein Anrecht auf eine angemessene palliativmedizinische Behandlung und Begleitung. Im Mittelpunkt unseres ganzheitlichen Behandlungsansatz steht der Patient mit seinen Angehörigen und Bezugspersonen. Patienten und Angehörige erfahren Unterstützung – insbesondere in medizinischen, pflegerischen, sozialen, psychologischen und spirituellen Bedürfnissen.

Für stationäre behandelte Patient*innen ist eine gute, Sicherheit gebende Vorbereitung bei der Entlassung nach Hause, in eine stationäre Weiterversorgung in einer Pflegeeinrichtung oder einem Hospiz selbstverständlich für uns. Wenn eine Entlassung oder Weiterverlegung nicht mehr erreichbar ist, zielt das gemeinschaftliche Handeln des multiprofessionellen Teams auf eine bestmögliche Behandlung und Begleitung der Patientin bzw. des Patienten und der Angehörigen während der letzen Lebenstage ab.

Ambulant betreuten Patient*innen ermöglichen wir eine umfassende Betreuung in ihrer häuslichen Umgebung bis zuletzt.

Team

Wir arbeiten in einem multiprofessionellen und interdisziplinären Team, in dem jeder Einzelne für eine vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit Verantwortung übernimmt.

Stationäre Versorgung

Die Behandlung auf der Palliativstation erfolgt in erster Linie im Rahmen einer palliativmedizinischen Krisenintervention

Ambulante Versorgung

Der Ambulante Palliativdienst umfasst neben der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) u.a. eine Klinikambulanz, in die Patienten vom Hausarzt oder anderen ambulant tätigen Fachärzten überwiesen werden können.

Trauerangebote

Unser Angebot geht über den Tod hinaus. Wir fühlen uns einem würdevollen Umgang mit den Verstorbenen und den Hinterbliebenden verpflichtet, schaffen Raum und Zeit zum Abschiednehmen und stehen Trauernden als Ansprechpartner*in zur Verfügung.

Jeder Mensch erhält die gleiche respektvolle Zuwendung, unabhängig von der Art seiner Erkrankung, seinem Glauben, seiner Weltanschauung, seinem Alter, seinem Geschlecht, seiner Herkunft und seiner Vergangenheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns