Ambulante Versorgung

Klinik für Palliativmedizin

Der Ambulante Palliativdienst umfasst eine Klinikambulanz, in die Patienten vom Hausarzt oder anderen ambulant tätigen Fachärzten überwiesen werden können. Zudem können Patienten im Rahmen der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) in besonders unterstützungsbedürftigen Situationen auch zu Hause oder in Pflegeeinrichtungen mitbetreut werden.

Kontakt

Tel.: 0551 3960111
Fax: 0551 3913060111
E-Mail: palliativdienst.palliativzentrum(at)med.uni-goettingen.de

Ambulanz & Poliklinik

Für nicht stationär aufgenommene Patienten bieten wir ambulante palliativmedizinische Beratung und Mitbehandlung in unserer Klinikambulanz an, die sich im Bettenhaus 2 (Ebene 0) der UMG befindet. Hier stehen wir Ihnen nach hausärztlicher oder fachärztlicher Überweisung in allen palliativmedizinischen und -pflegerischen Belangen vor Ort in unserer Ambulanz oder auch telefonisch zur Verfügung.

Die Ambulanz ist montags bis freitags von 8:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) für Erwachsene

2 Mitarbeiter*innen des ambulanten Palliativdienstes stehen vor ihrem Auto und besprechen die heutige Route

Viele Patienten werden trotz schwerer Grunderkrankung oder im Sterben zuhause begleitet, u.a. durch den Einsatz von Angehörigen, Pflegedienst und Hausarzt. In besonders komplexen und belasteten Situationen kann eine darüber hinaus gehende multiprofessionelle Unterstützung im Rahmen der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) sehr sinnvoll sein.

Der Ambulante Palliativdienst der UMG bietet alle Leistungen und Expertise der SAPV für Patienten in Göttingen und im Landkreis, zum Beispiel mit Blick auf die Behandlung belastender Symptome, auf pflegerische Problemsituationen und Wundmanagement, auf psychosoziale Unterstützung oder ethischen Fragestellungen. Diese intensive Form der Kooperation und Mitbehandlung wird haus- oder fachärztlicherseits verordnet (Formular 63). Bitte sprechen Sie uns an!

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) für Kinder und Jugendliche

2 Mitarbeiterinnen der ambulanten Betreuung des Kinderpalliativzentrums in Göttingen besprechen vor ihrem Auto die heutigen Termine

Wenn ein Kind oder Jugendlicher lebensbedrohlich oder lebenslimitierend und unheilbar erkrankt ist, dann bricht für die ganze Familie eine Welt zusammen. Die Angst um das Leben des Kindes, aber auch die schwerwiegenden Symptome der Krankheit sind eine große Belastung für Kind, Eltern und Geschwister. Das Kinderpalliativ-Team Göttingen ist für diese jungen Patienten rund um die Uhr erreichbar, an jedem Tag des Jahres – denn lebensbedrohliche Krankheiten kennen keine Auszeit.

Weitere Informationen

Homepage des Kinderpalliativzentrums Göttingen

Homepage der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Kontakt

Koordination

Sabine Herwig

Kontaktinformationen

Koordination

Alisha Lorenz

Kontaktinformationen

Folgen Sie uns