Palliativstation

Klinik für Palliativmedizin

Im Mittelpunkt unseres Behandlungsansatzes steht der Patient mit seinen Angehörigen und Bezugspersonen. Patienten und Angehörige erfahren Unterstützung – insbesondere in medizinischen, pflegerischen, sozialen, psychologischen und spirituellen Aspekten.

Kontakt:

Tel.: 0551 3960222
Fax: 0551 3913060222
E-Mail: palliativstation.palliativzentrum(at)med.uni-goettingen.de

„Familien sagen uns oft, wie froh sie sind, dass ihre Angehörigen hier waren. Aus solchen Bestätigungen für unsere gemeinsame Arbeit schöpfen wir Kraft.“

Die Station

Klangraum der Klinik für Palliativmedizin in Göttingen

Acht geräumige Einzel- und ein großes Doppelzimmer mit jeweils eigenem Bad sind zugleich wohnlich und pflegegerecht gestaltet. Alle Zimmer haben einen direkten Zugang zum Patientengarten und einer eigenen Terasse. Angehörige können auf Wunsch mit im Zimmer übernachten.

Eine gemütlich, funktionelle Wohnküche bietet Patienten und ihren Besuchern einen weiteren Raum zur Begegnung in angenehmer Atmosphäre. Stille oder sanfte Entspannung können sie im Klangraum finden und genießen.

Wer kommt zu uns?

Wir betreuen und behandeln Patientinnen und Patienten mit einer fortgeschrittenen, lebenslimitierenden Erkrankung, bei denen zur Krisenintervention eine stationäre Palliativbehandlung und -pflege notwendig ist. Die Aufnahme geschieht in Absprache (Einweisung) z.B. mit dem Hausarzt oder anderen Ärzten aus dem ambulanten und stationären Bereich. Auch durch Zuweisungen innerhalb der Universitätsmedizin kommen Patienten und Patienten zu uns.

Unsere Ziele

Entspannungsraum mit Badewanne in der Klinik für Palliativmedizin

Das oberste Ziel der Palliativversorgung ist es, eine für den Patienten gute Lebensqualität zu erhalten oder wiederherzustellen. Hierzu gehört neben exzellenter Symptomlinderung (etwa bei Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Atemnot, Angst oder Unruhe) auch die Versorgung heilbarer oder nicht heilbarer Wunden. Bei psychischen und sozialen Bedürfnissen unterstützen wir Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen.

Eine Palliativbehandlung schließt bei uns kurative oder lindernde Maßnahmen aus anderen Fachbereichen nicht aus. Diagnostische, kurative oder rehabilitative Maßnahmen können bei Bedarf innerhalb der Universitätsmedizin durchgeführt werden. Unproblemaisch ist daher auch die Aufnahme von z.B. dialysepflichtigen Patientinnen und Patienten oder von Patientinnen und Patienten, die neben der Behandlung bei uns eine palliative Strahlentherapie erhalten.

Ziel der Behandlung ist es, Patientinnen und Patienten möglichst wieder in ihr häusliches Umfeld oder in eine andere stationäre Einrichtung wie z.B. ein Hospiz pder ein Pflegeheim zu entlassen. Aber die Palliativstation ist auch ein Ort für die Begleitung und Behandlung in der Sterbephase bis zum Tod, sollte ein Krankenhausaufenthalt notwendig sein.

Das Team

Eingangsbereich des Palliativzentrums in Göttingen

Unser multiprofessionelles Team ist in Palliativmedizin bzw. Palliative Care spezialisiert und nimmt kontinuierlich an Fortbildungen teil. Es besteht aus Ärzten verschiedener Fachdisziplinen, Pflegekräften, Physiotherapeuten, einer Psychologin, einer Sozialarbeiterin, einer Musiktherapeutin und Seelsorgern. Ergänzt wird es durch Ehrenamtliche, die in mannigfaltiger Weise Patientinnen, Patienten, Angehörige und das Team unterstützen.

Wir arbeiten mit flachen Hierarchien, großer Transparenz und einem hohen Anspruch an Wissen, Können und Haltung. Für eine offene Kommunikation über Fragen der Behandlung, Therapieziele und Pflege, den Umgang mit einer schweren Erkrankung und Sterben, Tod und Trauer nehmen wir uns Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns